Orationen

Die Amtsgebete des Missale Romanum der editio typica tertia von 2002 mit möglichst wörtlichen Übersetzungen.

T. Nativitatis - Weihnachtszeit


Die 25 decembris – IN NATIVITATE DOMINI25. Dezember – GEBURT DES HERRN
Ad Missam in vigiliaVigilmesse
Collecta
Deus, qui nos redemptiónis nostræ ánnua exspectatióne lætíficas, præsta, ut Unigénitum tuum, quem læti suscípimus Redemptórem, veniéntem quoque Iúdicem secúri vidére mereámur Dóminum nostrum, Iesum Christum.Gott, der du uns durch die jährliche Erwartung unserer Erlösung erfreust, gewähre, daß wir deinen Einziggezeugten, den wir froh als Erlöser empfangen, auch als kommenden Richter sorglos zu schauen verdienen, unseren Herrn, Jesus Christus.
Super oblata
Tanto nos, Dómine, quǽsumus, promptióre servítio hæc præcúrrere concéde sollémnia, quanto in his constáre princípium nostræ redemptiónis osténdis.Um so mehr, Herr, gewähre uns durch eifrigen Dienst diesen Feierlichkeiten voraus (oder: entgegen) zu eilen, je mehr du in ihnen den Anfang unserer Erlösung bestehen zeigst (= je mehr du zeigst, daß … besteht).
Post communionem
Da nobis, quǽsumus, Dómine, Unigéniti Fílii tui recensíta nativitáte vegetári, cuius cælésti mystério páscimur et potámur.Gib uns, Herr, wir bitten, durch deines Einziggezeugten Sohnes erzählte/durchdachte/begangene Geburt belebt zu werden, durch dessen/deren himmlisches Geheimnis wir geweidet und getränkt werden.


Ad Missam in nocteMesse in der Nacht (Hirtenamt)
Collecta
Deus, qui hanc sacratíssimam noctem veri lúminis fecísti illustratióne claréscere, da, quǽsumus, ut, cuius in terra mystéria lucis agnóvimus, eius quoque gáudiis perfruámur in cælo.Gott, der du diese geheiligte Nacht durch des wahren Lichtes Erscheinung/Aufleuchten erglänzen gemacht hast, gib, wir bitten, daß wir, die wir auf der Erde die Geheimnisse dieses/seines Lichtes erkannt haben, auch seine Freuden auskosten im Himmel.
Super oblata
Grata tibi sit, Dómine, quǽsumus, hodiérnæ festivitátis oblátio, ut, per hæc sacrosáncta commércia, in illíus inveniámur forma, in quo tecum est nostra substántia.Willkommen sei dir, Herr, der heutigen Festlichkeit Darbringung, damit wir durch diese hochheiligen Handel in jenes Gestalt gefunden werden, in dem mit (= bei) dir ist unser Wesen.
Post communionem
Da nobis, quǽsumus, Dómine Deus noster, ut, qui nativitátem Redemptóris nostri frequentáre gaudémus, dignis conversatiónibus ad eius mereámur perveníre consórtium.Gib uns, wir bitten, Herr, unser Gott, daß wir, die wir die Geburt unseres Erlösers (immer wieder) zu begehen uns freuen, durch würdigen Wandel (pl.) zu gelangen verdienen zu seiner Gemeinschaft.


Ad Missam in auroraMesse am Morgen (Engelamt)
Collecta
Da, quǽsumus, omnípotens Deus, ut dum nova incarnáti Verbi tui luce perfúndimur, hoc in nostro respléndeat ópere, quod per fidem fulget in mente.Gib, wir bitten, allmächtiger Gott, daß, indem wir mit dem neuen Licht deines eingefleischten Wortes übergossen werden, das widerstrahle in unserm Werk, was durch den Glauben glänzt im Geist.
Super oblata
Múnera nostra, quǽsumus, Dómine, nativitátis hodiérnæ mystériis apta provéniant, ut sicut homo génitus idem præfúlsit et Deus, sic nobis hæc terréna substántia cónferat quod divínum est.Unsere Gaben, wir bitten, Herr, mögen den Geheimnissen der heutigen Geburt angemessen geraten, damit, so wie der als Mensch Gezeugte selber auch hervorgestrahlt ist als Gott, so auch dieses irdische Wesen (= diese von der Erde stammende Gabe) uns zubringe, was göttlich ist.
Post communionem
Da nobis, Dómine, Fílii tui nativitátem læta devotióne coléntibus, huius arcána mystérii et plena fide cognóscere, et plenióre caritátis ardóre dilígere.Gib uns, Herr, den die Geburt seines Sohnes in fröhlicher Ergebung Verehrenden, dieses Geheimnisses Verborgenheiten sowohl in vollem Glauben zu erkennen als auch in der volleren Glut der Liebe zu schätzen.


Ad Missam in dieMesse am Tage
Collecta
Deus, qui humánæ substántiæ dignitátem et mirabíliter condidísti, et mirabílius reformásti, da, quǽsumus, nobis eius divinitátis esse consórtes, qui humanitátis nostræ fíeri dignátus est párticeps.Gott, der du des menschlichen Wesens Würde sowohl wunderbar erschaffen als auch noch wunderbarer verwandelt/erneuert hast, gib uns, wir bitten, dessen Göttlichkeit Gefährten zu sein, der geruht hat, zu werden unserer Niedrigkeit Teilnehmer.
Super oblata
Oblátio tibi sit, Dómine, hodiérnæ sollemnitátis accépta, qua et nostræ reconciliatiónis procéssit perfécta placátio, et divíni cultus nobis est índita plenitúdo.Die Darbringung des heutigen Festes sei dir, Herr, angenehm, durch das sowohl unserer Versöhnung vollkommene Besänftigung/Befriedung erschienen ist, als auch uns eingegeben ist des göttlichen Kultes Fülle.
Post communionem
Præsta, miséricors Deus, ut natus hódie Salvátor mundi, sicut divínæ nobis generatiónis est auctor, ita et immortalitátis sit ipse largítor.Gewähre, barmherziger Gott, daß der heute geborene Heiland der Welt, so wie er uns der göttlichen Zeugung Urheber ist, so auch selber sei der Unsterblichkeit Spender.


DOMINICA INFRA OCTAVAM NATIVITATIS DOMINI – Sanctæ Familiæ Iesu, Mariæ et IosephSonntag in der Weihnachtsoktav – Fest der Heiligen Familie
Collecta
Deus, qui præclára nobis sanctæ Famíliæ dignátus es exémpla præbére, concéde propítius, ut, domésticis virtútibus caritatísque vínculis illam sectántes, in lætítia domus tuæ prǽmiis fruámur ætérnis.Gott, der du uns das strahlende Beispiel der heiligen Familie geruht hast zu geben, gewähre gütig, daß wir, in den häuslichen Tugenden und den Banden der Liebe ihm folgend, in der Fröhlichkeit deines Hauses die ewigen Lohne genießen.
Super oblata
Hóstiam tibi placatiónis offérimus, Dómine, supplíciter deprecántes, ut, Deíparæ Vírginis beatíque Ioseph interveniénte suffrágio, famílias nostras in tua grátia fírmiter et pace constítuas.Die Opfergabe der Versöhnung bringen wir dir dar, Herr, demütig flehend, daß du auf der Gottesgebärenden Jungfrau und des seligen Josef fürsprechende Hilfe unsere Familien in deiner Gnade fest und durch Frieden gründest/befestigst.
Post communionem
Quos cæléstibus réficis sacraméntis, fac, clementíssime Pater, sanctæ Famíliæ exémpla iúgiter imitári, ut, post ærúmnas sǽculi, eius consórtium consequámur ætérnum.Die du mit den himmlischen Sakramenten nährst, mache, mildester Vater, der heiligen Familie Beispiele beständig nachahmen, damit wir nach den Mühsalen der Welt ihre ewige Gemeinschaft erlangen.


Die 29 decembris – De V die infra octavam Nativitatis Domini29. Dezember – fünfter Tag der Weihnachtsoktav
Collecta
Omnípotens et invisíbilis Deus, qui tuæ lucis advéntu mundi ténebras effugásti, seréno vultu nos, quǽsumus, intuére, ut magnificéntiam nativitátis Unigéniti tui dignis præcóniis collaudémus.Allmächtiger und unsichtbarer Gott, der du durch deines Lichtes Ankunft der Welt Finsternisse vertrieben hast, mit heiterem Gesicht, wir bitten, schau uns an, auf daß wir die Großartigkeit der Geburt deines Einziggezeugten mit würdigen Lobgesängen rühmen.
Super oblata
Súscipe, Dómine, múnera nostra, quibus exercéntur commércia gloriósa, ut, offeréntes quæ dedísti, teípsum mereámur accípere.Nimm an, Herr, unsere Gaben, mit denen vollzogen werden die herrlichen Handel, damit wir, darbietend, was du gegeben hast, dich selbst verdienen zu empfangen.
Post communionem
Da, quǽsumus, omnípotens Deus, ut mysteriórum virtúte sanctórum iúgiter vita nostra firmétur.Gib, wir bitten, allmächtiger Gott, daß durch deiner heiligen Geheimnisse Kraft beständig unser Leben gefestigt/gestärkt werde.


Die 30 decembris – De VI die infra octavam Nativitatis Domini30. Dezember – sechster Tag der Weihnachtsoktav
Collecta
Concéde, quǽsumus, omnípotens Deus, ut nos Unigéniti tui nova per carnem natívitas líberet, quos sub peccáti iugo vetústa sérvitus tenet.Gewähre, wir bitten, allmächtiger Gott, daß uns deines Einziggezeugten neue Geburt durch das Fleisch befreie, die (uns) unter der Sünde Joch die uralte Knechtschaft hält.
Super oblata
Múnera, quǽsumus, Dómine, tuæ plebis propitiátus assúme, ut, quæ fídei pietáte profiténtur, sacraméntis cæléstibus apprehéndant.Die Gaben deines Volkes, wir bitten, Herr, nimm gütig an, damit sie die (Dinge), die sie durch des Glaubens Frömmigkeit bekennen, durch die himmlischen Sakramente ergreifen.
Post communionem
Deus, qui nos sacraménti tui participatióne contíngis, virtútis eius efféctus in nostris córdibus operáre, ut suscipiéndo múneri tuo per ipsum munus aptémur.Gott, der du uns durch deines Sakramentes Teilnahme berührst, führe die Wirkung seiner Kraft in unseren Herzen aus, damit wir der anzunehmenden Gabe durch diese Gabe angepaßt werden.


Die 31 decembris – De VII die infra octavam Nativitatis Domini31. Dezember – siebter Tag der Weihnachtsoktav
Collecta
Omnípotens sempitérne Deus, qui in Fílii tui nativitáte tribuísti totíus religiónis inítium perfectionémque constáre, da nobis, quǽsumus, in eius portióne censéri, in quo totíus salútis humánæ summa consístit.Allmächtiger, ewiger Gott, der du in deines Sohnes Geburt jeder Gottesfurcht Anfang und Vollendung verleihst zu bestehen, gib uns, wir bitten, zu dessen Anteil gezählt zu werden, in dem die Fülle des menschlichen Heils besteht.
Super oblata
Deus, auctor sincéræ devotiónis et pacis, da, quǽsumus, ut et maiestátem tuam conveniénter hoc múnere venerémur, et sacri participatióne mystérii fidéliter sénsibus uniámur.Gott, Urheber heiterer Hingabe und (heiteren) Friedens, gib, wir bitten, daß wir sowohl deine Majestät durch diese Gabe angemessen ehren als auch durch die Teilnahme des heiligen Geheimnisses gläubig im Empfinden vereint werden.
Post communionem
Divérsis plebs tua, Dómine, gubernáta subsídiis, et præséntia pietátis tuæ remédia cápiat et futúra, ut, transeúntium rerum necessária consolatióne fovénte, fiduciálius ad ætérna conténdat.Dein durch vielerlei Hilfen geleitetes Volk, Herr, erfasse sowohl die gegenwärtigen Heilmittel deiner Milde als auch die zukünftigen, damit es, durch der hinüberzugehenden (oder: zu verwandelnden) Dinge nötige Tröstung erwärmt, zuversichtlicher zu den ewigen strebe.


Die 1 ianuarii – In octava Nativitatis Domini – SOLLEMNITAS
 SANCTÆ DEI GENETRICIS MARIÆ1. Januar – Oktavtag von Weihnachten – HOCHFEST DER HEILIGEN GOTTESGEBÄRERIN MARIA
Collecta
Deus, qui salútis ætérnæ, beátæ Maríæ virginitáte fecúnda, humáno géneri prǽmia præstitísti, tríbue, quǽsumus, ut ipsam pro nobis intercédere sentiámus, per quam merúimus Fílium tuum auctórem vitæ suscípere.Gott, der du des ewigen Heiles Lohne durch der seligen Maria fruchtbare Jungfrauschaft dem menschlichen Geschlecht gewährt hast, verleihe, wir bitten, daß wir jene für uns eintreten spüren, durch die wir verdienen, deinen Sohn, den (oder: als) Urheber des Lebens zu empfangen.
Super oblata
Deus, qui bona cuncta ínchoas benígnus et pérficis, da nobis, de sollemnitáte sanctæ Dei Genetrícis lætántibus, sicut de inítiis tuæ grátiæ gloriámur ita de perfectióne gaudére.Gott, der du alles Gute gütig beginnst und vollendest, gib uns, den über das Hochfest der heiligen Gottesgebärerin Fröhlichen, daß wir uns so, wie wir uns wegen der Anfänge deiner Gnade rühmen, auch über die Vollendung freuen.
Post communionem
Súmpsimus, Dómine, læti sacraménta cæléstia: præsta, quǽsumus, ut ad vitam nobis profíciant sempitérnam, qui beátam semper Vírginem Maríam Fílii tui Genetrícem et Ecclésiæ Matrem profitéri gloriámur.Wir haben fröhlich empfangen, Herr, die himmlischen Sakramente. Gewähre, wir bitten, daß sie uns zum ewigen Leben führen, die wir uns die selige, beständige Jungfrau Maria als Mutter deines Sohns und der Kirche Mutter zu bekennen rühmen.


DOMINICA II POST NATIVITATEMZWEITER SONNTAG NACH WEIHNACHTEN
Collecta
Omnípotens sempitérne Deus, fidélium splendor animárum, dignáre mundum glória tua implére benígnus, et cunctis pópulis appáre per tui lúminis claritátem.Allmächtiger, ewiger Gott, Glanz der Seelen der Gläubigen, geruhe gütig, die Welt mit deiner Herrlichkeit zu erfüllen, und erscheine allen Völkern durch deines Lichtes Klarheit.
Super oblata
Obláta, Dómine, múnera Unigéniti tui nativitáte sanctífica, qua nobis et via osténditur veritátis, et regni cæléstis vita promíttitur.Die dargebrachten Gaben, Herr, heilige durch deines Einziggezeugten Geburt, durch die uns sowohl der Weg der Wahrheit gewiesen als auch des himmlischen Reiches Leben verheißen wird.
Post communionem
Dómine Deus noster, supplíciter te rogámus, ut, huius operatióne mystérii, vítia nostra purgéntur, et iusta desidéria compleántur.Herr, unser Gott, demütig bitten wir dich, daß durch die Wirkung dieses Sakramentes unsere Fehler getilgt und die/unsere gerechten Wünsche erfüllt werden.


Die 6 ianuarii – IN EPIPHANIAM DOMINI6. Januar – ERSCHEINUNG DES HERRN
Ad Missam in vigiliaVigilimesse
Collecta
Corda nostra, quǽsumus, Dómine, tuae maiestátis splendor illústret, quo mundi huius ténebras transíre valeámus, et perveniámus ad pátriam claritátis ætérnæ.Unsere Herzen, wir bitten, Herr, möge deiner Majestät Glanz erleuchten, durch den wir dieser Welt Finsternisse zu überschreiten imstande seien und hinkommen mögen zum Vaterland der ewigen Klarheit.
Super oblata
Súscipe, quǽsumus, Dómine, múnera nostra pro apparitióne Unigéniti Fílii tui
 et primítiis géntium dicáta, ut et tibi celebrétur laudátio et nobis fiat ætérna salvátio.Nimm an, wir bitten, Herr, unsere Gaben, die für die (Feier der) Erscheinung deines Einziggezeugten Sohnes und zur Erstlingsgabe der Heiden geweiht/dargebracht sind, daß sowohl dir gefeiert sei der Lobgesang als auch uns werde ewige Rettung.
Post communionem
Sacra alimónia renováti, tuam, Dómine, misericórdiam deprecámur, ut semper in méntibus nostris tuæ appáreat stella iustítiæ et noster in tua sit confessióne thesáurus.Durch die heilige Nahrung (pl.) erneuert, Herr, flehen wir deine Barmherzigkeit an, daß immer in unserem Geist der Stern deiner Gerechtigkeit aufscheine und in deinem Bekenntnis sei unser Schatz.


Ad Missam in dieMesse am Tage
Collecta
Deus, qui hodiérna die Unigénitum tuum géntibus stella duce revelásti, concéde propítius, ut, qui iam te ex fide cognóvimus, usque ad contemplándam spéciem tuæ celsitúdinis perducámur.Gott, der du am heutigen Tag deinen Einziggezeugten den Heiden durch den Führer-Stern enthüllt hast, gewähre gütig, daß wir, die wir dich schon aus dem Glauben erkannt haben, bis zum zu betrachtenden Wesen deiner Hoheit hingeführt werden.
Super oblata
Ecclésiæ tuæ, quǽsumus, Dómine, dona propítius intuére, quibus non iam aurum, thus et myrrha profértur, sed quod eísdem munéribus declarátur, immolátur et súmitur, Iesus Christus.Deiner Kirche Gaben, Herr, schau gütig an, durch die nicht mehr Gold, Weihrauch und Myrrhe herbeigetragen werden, sondern was durch diese Gaben bezeichnet und empfangen wird: Jesus Christus.
Post communionem
Cælésti lúmine, quǽsumus, Dómine, semper et ubíque nos prǽveni, ut mystérium, cuius nos partícipes esse voluísti, et puro cernámus intúitu, et digno percipiámus afféctu.Mit himmlischem Licht, wir bitten, Herr, komme uns immer und überall zuvor, damit wir das Geheimnis, an dem wir Teilhaber sind nach deinem Willen (wörtl.: dessen Teilhaber wir zu sein du gewollt hast), sowohl in reiner Anschauung erkennen als auch mit würdiger Zuneigung empfangen.


FERIA SECUNDA a die 2 ianuarii
 usque ad sabbatum ante festum Baptismatis DominiMONTAG vom 2. Januar bis zum Samstag vor Taufe des Herrn
Collecta
Ante sollemnitatem EpiphaniæVor Erscheinung
Da, quǽsumus, Dómine, pópulo tuo inviolábilem fídei firmitátem, ut, qui Unigénitum tuum in tua tecum glória sempitérnum in veritáte nostri córporis natum de Matre Vírgine confiténtur, et a præséntibus liberéntur advérsis, et mansúris gáudiis inserántur.Gib, wir bitten, Herr, deinem Volk unverletzliche Festigkeit des Glaubens, damit die, die deinen Einziggezeugten mit dir in der ewigen Herrlichkeit (und) in der Wahrheit unseres Leibes geboren von einer/der Mutter und Jungfrau bekennen, sowohl von den gegenwärtigen Widrigkeiten befreit als auch in die (zu) bleibenden Freuden aufgenommen (wörtl.: eingesät) werden.
Post sollemnitatem EpiphaniæNach Erscheinung
Deus, cuius Verbi ætérnitas cæli fáciem decorávit, et ex María Vírgine carnis nostræ fragilitátem suscépit, quǽsumus, ut qui splendor veritátis in nobis appáruit, pro mundi redemptióne in plenitúdine potestátis procédat.Gott, dessen Wortes Ewigkeit das Antlitz des Himmels geziert und aus Maria der Jungfrau unseres Fleisches Gebrechlichkeit angenommen hat, wir bitten, daß (er,) der als Glanz der Wahrheit unter uns erschienen ist, für der Welt Erlösung in der Fülle der Macht hervortrete.
Super oblata
Súscipe, Dómine, múnera nostra, quibus exercéntur commércia gloriósa, ut, offeréntes quæ dedísti, teípsum mereámur accípere.Nimm an, Herr, unsere Gaben, durch die vollzogen werden herrliche Handel, damit wir, darbringend, was du gegeben hast, dich selbst verdienen zu empfangen.
Post communionem
Da, quǽsumus, omnípotens Deus, ut, mysteriórum virtúte sanctórum, iúgiter vita nostra firmétur.Gib, wir bitten, allmächtiger Gott, daß durch die Kraft der heiligen Geheimnisse unser Leben beständig gefestig/gestärkt werde.


FERIA TERTIA a die 2 ianuarii usque ad sabbatum ante festum Baptismatis DominiDIENSTAG vom 2. Januar bis zum Samstag vor Taufe des Herrn
Collecta
Ante sollemnitatem EpiphaniæVor Erscheinung
Deus, qui, per beátum sacræ Vírginis partum, Fílii tui carnem humánis fecísti præiudíciis non tenéri, præsta, quǽsumus, ut, huius creatúræ novitáte suscépti, vetustátis antíquæ contágiis exuámur.Gott, der du durch die Geburt (aus) der seligen Jungfrau deines Sohnes Fleisch gemacht hast, von menschlichen Urteilen (= Erbsünde) nicht ergriffen zu werden, gewähre, wir bitten, daß wir, durch der Schöpfung Neuheit angenommen, den Ansteckungen / der Berührungen des alten Greisentums entzogen werden / uns entledigen.
Post sollemnitatem EpiphaniæNach Erscheinung
Deus, cuius Unigénitus in substántia nostræ carnis appáruit, præsta, quǽsumus, ut per eum, quem símilem nobis foris agnóvimus, intus reformári mereámur.Gott, dessen Einziggezeugter im Wesen unseres Fleisches erschienen ist, gewähre, wir bitten, daß wir durch ihn, den wir als uns Ähnlichen äußerlich erkannt haben, innerlich umgebildet/wiederhergestellt zu werden verdienen.
Super oblata
Múnera, quǽsumus, Dómine, tuæ plebis propitiátus assúme, ut, quæ fídei pietáte profiténtur, sacraméntis cæléstibus apprehéndant.Die Gaben deines Volkes, wir bitten, Herr, nimm gütig an, damit sie die (Dinge), die sie durch des Glaubens Frömmigkeit bekennen, durch die himmlischen Sakramente erfassen.
Post communionem
Deus, qui nos sacraménti tui participatióne contíngis, virtútis eius efféctus in nostris córdibus operáre, ut suscipiéndo múneri tuo per ipsum munus aptémur.Gott, der du uns durch deines Sakramentes Teilnahme berührst, führe die Wirkung seiner Kraft in unseren Herzen aus, damit wir der anzunehmenden Gabe durch diese Gabe angepaßt werden.


FERIA QUARTA a die 2 ianuarii usque ad sabbatum ante festum Baptismatis DominiMITTWOCH vom 2. Januar bis zum Samstag vor Taufe des Herrn
Collecta
Ante sollemnitatem EpiphaniæVor Erscheinung
Concéde nobis, omnípotens Deus, ut salutáre tuum, quod ad redemptiónem mundi luce nova cælórum procéssit, nostris semper innovándis córdibus oriátur.Gewähre uns, allmächtiger Gott, daß dein Heil, das zur Erlösung der Welt im neuen Licht der Himmel hervorgetreten ist, unseren immer zu erneuernden Herzen aufgehe.
Post sollemnitatem EpiphaniæNach Erscheinung
Deus, illuminátor ómnium géntium, da pópulis tuis perpétua pace gaudére, et illud córdibus nostris spléndidum lumen infúnde, quod patrum nostrórum méntibus aspersísti.Gott, Erleuchter aller Heiden, gib deinen Völkern, sich immerwährenden Friedens zu erfreuen, und unseren Herzen gieße jenes strahlende Licht ein, mit dem du den Geist unserer Väter besprengt hast.
Super oblata
Deus, auctor sincéræ devotiónis et pacis, da, quǽsumus, ut et maiestátem tuam conveniénter hoc múnere venerémur, et sacri participatióne mystérii fidéliter sénsibus uniámur.Gott, Urheber heiterer Hingabe und (heiteren) Friedens, gib, wir bitten, daß wir sowohl deine Majestät durch diese Gabe angemessen ehren als auch durch die Teilnahme des heiligen Geheimnisses gläubig im Empfinden vereint werden.
Post communionem
Divérsis plebs tua, Dómine, gubernáta subsídiis, et præséntia pietátis tuæ remédia cápiat et futúra, ut, transeúntium rerum necessária consolatióne fovénte, fiduciálius ad ætérna conténdat.Dein durch vielerlei Hilfen geleitetes Volk, Herr, erfasse sowohl die gegenwärtigen Heilmittel deiner Milde als auch die zukünftigen, damit es, durch der hinüberzugehenden (oder: zu verwandelnden) Dinge nötige Tröstung erwärmt, zuversichtlicher zu den ewigen strebe.


FERIA QUINTA a die 2 ianuarii usque ad sabbatum ante festum Baptismatis DominiDONNERSTAG vom 2. Januar bis zum Samstag vor Taufe des Herrn
Collecta
Ante sollemnitatem EpiphaniæVor Erscheinung
Deus, qui pópulo tuo, Unigéniti tui nativitáte, redemptiónis efféctum mirabíliter inchoásti, ita, quǽsumus, fídei fámulis tuis tríbue firmitátem, ut usque ad promíssum glóriæ prǽmium, ipso gubernánte, pervéniant.Gott, der du deinem Volk durch deines Einziggezeugten Geburt der Erlösung Wirkung wunderbar begonnen/angestimmt hast, so, wir bitten, verleihe deinen Gläubigen des Glaubens Festigkeit, daß sie bis zum verheißenen Lohn der Herrlichkeit, durch ihn geleitet, gelangen.
Post sollemnitatem EpiphaniæNach Erscheinung
Deus, qui per Fílium tuum æternitátis tuæ lumen cunctis géntibus suscitásti, da plebi tuæ fulgórem plenum sui Redemptóris agnóscere, ut ad perpétuam claritátem per eius increménta pervéniat.Gott, der du durch deinen Sohn das Licht deiner Ewigkeit allen Heiden hast aufgehen lassen, gib deinem Volk, den vollen Glanz seines Erlösers zu erkennen, damit es zur immerwährenden Klarheit durch sein Wachstum (oder: Zunahme; pl.) gelange.
Super oblata
Súscipe, Dómine, múnera nostra, quibus exercéntur commércia gloriósa, ut, offeréntes quæ dedísti, teípsum mereámur accípere.Nimm an, Herr, unsere Gaben, durch die vollzogen werden herrliche Handel, damit wir, darbringend, was du gegeben hast, dich selbst verdienen zu empfangen.
Post communionem
Da, quǽsumus, omnípotens Deus, ut, mysteriórum virtúte sanctórum, iúgiter vita nostra firmétur.Gib, wir bitten, allmächtiger Gott, daß durch die Kraft der heiligen Geheimnisse unser Leben beständig gefestigt/gestärkt werde.


FERIA SEXTA a die 2 ianuarii usque ad sabbatum ante festum Baptismatis DominiFREITAG vom 2. Januar bis zum Samstag vor Taufe des Herrn
Collecta
Ante sollemnitatem EpiphaniæVor Erscheinung
Fidéles tuos, quǽsumus, Dómine, benígnus illúmina, et splendóre glóriæ tuæ corda eórum semper accénde, ut Salvatórem suum et incessánter agnóscant, et veráciter apprehéndant.Deine Gläubigen, wir bitten, Herr, erleuchte gütig, und mit dem Glanz deiner Herrlichkeit entzünde immer ihre Herzen, damit sie ihren Heiland sowohl unablässig erkennen als auch wahrhaftig erfassen.
Post sollemnitatem EpiphaniæNach Erscheinung
Præsta, quǽsumus, omnípotens Deus, ut Salvatóris mundi, stella duce, manifestáta natívitas, méntibus nostris revelétur semper et crescat.Gewähre, wir bitten, allmächtiger Gott, daß des Weltenerlösers durch den Führer-Stern offenbarte Geburt unserem Geist immer enthüllt werde und wachse.
Super oblata
Múnera, quǽsumus, Dómine, tuæ plebis propitiátus assúme, ut, quæ fídei pietáte profiténtur, sacraméntis cæléstibus apprehéndant.Die Gaben deines Volkes, wir bitten, Herr, nimm gütig an, damit sie die (Dinge), die sich durch des Glaubens Frömmigkeit bekennen, durch die himmlischen Sakramente erfassen.
Post communionem
Deus, qui nos sacraménti tui participatióne contíngis, virtútis eius efféctus in nostris córdibus operáre, ut suscipiéndo múneri tuo per ipsum munus aptémur.Gott, der du uns durch deines Sakramentes Teilnahme berührst, führe die Wirkung seiner Kraft in unseren Herzen aus, damit wir der anzunehmenden Gabe durch diese Gabe angepaßt werden.


SABBATO a die 2 ianuarii usque ad sabbatum ante festum Baptismatis DominiSAMSTAG vom 2. Januar bis zum Samstag vor Taufe des Herrn
Collecta
Ante sollemnitatem EpiphaniæVor Erscheinung
Omnípotens sempitérne Deus, qui per advéntum Unigéniti Fílii tui nova luce radiáre dignátus es, concéde nobis, ut, sicut eum per Vírginis partum in forma nostri córporis merúimus habére partícipem, ita et in eius regno grátiæ mereámur esse consórtes.Allmächtiger, ewiger Gott, der du durch die Ankunft deines Einziggezeugten Sohnes in neuem Licht zu strahlen (= aufzuscheinen) geruht hast, gewähre uns, daß wir, so wie wir ihn durch der Jungfrau Geburt in der Gestalt unseres Leibes verdient haben zum Teilhaber zu haben, so auch in seinem Reich der Gnade verdienen, Gefährten zu sein.
Post sollemnitatem EpiphaniæNach Erscheinung
Omnípotens sempitérne Deus, qui per Unigénitum tuum
novam creatúram nos tibi esse fecísti, præsta, quǽsumus, ut per grátiam tuam in illíus inveniámur forma, in quo tecum est nostra substántia.Allmächtiger, ewiger Gott, der du durch deinen Einziggezeugten uns eine neue Schöpfung sein gemacht hast, gewähre, wir bitten, daß wir durch deine Gnade gefunden werden in dessen Gestalt, in dem mit (= bei) dir ist unsere Wesen.
Super oblata
Deus, auctor sincéræ devotiónis et pacis, da, quǽsumus, ut et maiestátem tuam conveniénter hoc múnere venerémur, et sacri participatióne mystérii fidéliter sénsibus uniámur.Gott, Urheber heiterer Hingabe und (heiteren) Friedens, gib, wir bitten, daß wir sowohl deine Majestät durch diese Gabe angemessen ehren als auch durch die Teilnahme des heiligen Geheimnisses gläubig im Empfinden vereint werden.
Post communionem
Divérsis plebs tua, Dómine, gubernáta subsídiis, et præséntia pietátis tuæ remédia cápiat et futúra, ut, transeúntium rerum necessária consolatióne fovénte, fiduciálius ad ætérna conténdat.Dein durch vielerlei Hilfen geleitetes Volk, Herr, erfasse sowohl die gegenwärtigen Heilmittel deiner Milde als auch die zukünftigen, damit es, durch der hinüberzugehenden (oder: zu verwandelnden) Dinge nötige Tröstung erwärmt, zuversichtlicher zu den ewigen stebe.


Dominica post diem 6 ianuarii occurrente – IN BAPTISMATE DOMINISonntag nach dem 6. Januar – TAUFE DES HERRN
Collecta
Omnípotens sempitérne Deus, qui Christum, in Iordáne flúmine baptizátum, Spíritu Sancto super eum descendénte, diléctum Fílium tuum sollémniter declarásti, concéde fíliis adoptiónis tuæ, ex aqua et Spíritu Sancto renátis, ut in beneplácito tuo iúgiter persevérent.Allmächtiger, ewiger Gott, der du den im Jordan getaufen Christus durch den über ihn herabkommenden Heiligen Geist als deinen geliebten Sohn feierlich verkündet hast, gewähre den Söhnen deiner Annahme (= Taufe), (die) aus Wasser und dem Heiligen Geist wiedergeboren (sind), daß sie in deinem Wohlgefallen beständig verbleiben.
Vel:
Deus, cuius Unigénitus in substántia nostræ carnis appáruit, præsta, quǽsumus, ut per eum, quem símilem nobis foris agnóvimus, intus reformári mereámur.Gott, dessen Einziggezeugter im Wesen unseres Fleisches erschienen ist, gewähre, wir bitten, daß wir durch ihn, den wir als uns Ähnlichen äußerlich erkannt haben, innerlich umgebildet/wiederhergestellt zu werden verdienen.
Super oblata
Súscipe múnera, Dómine, in dilécti Fílii tui revelatióne deláta, ut fidélium tuórum oblátio in eius sacrifícium tránseat, qui mundi vóluit peccáta miserátus ablúere.Nimm an die Gaben, Herr, die zu deines geliebten Sohnes Enthüllung niedergelegten, daß deiner Gläubigen Darbringung in dessen Opfer hinübergehe / verwandelt werde, der der Welt Sünden erbarmend abwaschen wollte.
Post communionem
Sacro múnere satiáti, cleméntiam tuam, Dómine, supplíciter exorámus, ut, Unigénitum tuum fidéliter audiéntes, fílii tui vere nominémur et simus.Durch die heilige Gabe gesättigt, flehen wir deine Milde, Herr, demütig an, daß wir, deinen Einziggezeugten gläubig hörend, deine Söhne wahrlich genannt werden und seien.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen